Energie

Index

Energiebedarf

 

Energie

 

Bei ausgewachsenen Erwachsenen sollte die Flüssigkeits- und Energiebilanz im ausgeglichenen Verhältnis sein, d.h. es wird so viel aufgenommen wie benötigt wird. Bei Disbalancen entstehen die bekannten Probleme (Mangelernährung, Adipositas, Exikose usw.).

 

Die Energie für unseren Körper wird durch die Nahrungsbestandteile Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate und "Alkohol" bereitgestellt. Dabei setzt sich der tägliche Energiebedarf aus dem Grundumsatz + Leistungsumsatz zusammen. Alle Berechungen zur Energie sind Richtwerte, da für eine exakte Bestimmung komplexe technische Anlagen notwendig sind. 

 

Ihren täglichen Energiebedarf können Sie beim persönlichen Ernährungscheck berechnen lassen. 

 

Wird zu viel Energie aufgenommen, speichert unser Körper dies für schlechte Zeiten und legt Fettdepots an (dieser Regelmechanismus kommt noch aus der Steinzeit). Wird zu wenig Energie aufgenommen, nutzt unser Körper die Fettdepots zur Energiebereitstellung. Wenn die Depots aufgebraucht sind und weiterhin mehr Energie benötigt wird als durch Nahrung bereit gestellt wird, werden die Organe verstoffwechselt. Dabei wird eine Rangfolge für die Organe eingehalten, vom unwichtigsten (Muskulatur) zum wichtigsten (Herz, Gehirn).

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.