Fette

Index

 

Fette und Öle

 

 

 

 

 

 

 

Fette und Öle

 

Zu dem Oberbegriff "Fette" gehören unter anderem Triglyceride, Fettsäuren, Sterole, Cholesterin. Die richtige Menge an Fetten gehört zur ausgewogenen Ernährung des Menschen. Fette können nach folgenden Kriterien eingeteilt werden:



Herkunft

tierisch oder pflanzlich


Konsistenz

fest, halbfest, flüssig


Verwendung

Streichfett, Kochfett, Nahrungsfett


Kettenlänge
„Anzahl der C-Atome“ 

- Langkettige (LCT) mit > 12 C-Atomen
- Mittelkettige (MCT) mit 6-12 C-Atomen
- Kurzkettige mit < 4 C-Atomen


Sättigungsgrad

- gesättigte Fettsäuren enthalten keine Doppelbindung
- einfach ungesättigte Fettsäuren enthalten eine Doppelbindung
- mehrfach ungesättigte Fettsäure enthalten mehrere Doppelbindungen


Essentiell

Unser Körper ist nicht in der Lage Doppelbindungen in die Fette einzubauen. Diese Fette müssen über die Nahrung zugeführt werden. Je mehr Doppelbindungen ein Fett enthält, desto niedriger ist der Rauchpunkt und desto wertvoller ist das Fett für den Organismus.

Zur Zeit gilt bei der deutschen Ernährungsweise: je höher der Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3-FS und Omega-6-FS), desto wertvoller das Lebensmittel.


Geometrie der Fettsäuren

cis oder trans Fettsäuren

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.