Bluthochdruck

Index

 

 

Bluthochdruck

Unter Blutdruck versteht man den Druck, mit dem das Blut gegen die Blutgefäße drückt. Bluthochdruck wird in mmHg - Millimeter Quecksilbersäule - angegeben. Der systolische Wert beschreibt den Druck, mit dem das Blut aus dem Herzen in die Aterien gepumpt wird. Der diastolische Wert beschreibt den Druck zwischen zwei Herzschlägen, in der Entspannungsphase. Der Blutdruck steigt und fällt im Laufe des Tages z.B. beim Treppensteigen. Problematisch wird es, wenn der Blutdruck auch im Ruhezustand ständig erhöht ist. Dann spricht man von Hypertonie (Bluthochdruck).

Bluthochdruck ist neben Typ-2-Diabetes, Hypercholesterinämie und Rauchen ein wichtiger Risikofaktor für Schlaganfall, Arteriosklerose, Herzinfarkt und Herzinsuffizienz. Statistiken zeigen, dass die Lebenserwartung von Hypertonikern in Abhängigkeit von Dauer und Schweregrad vermindert ist.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.