Malassimilation

Index

 

Malabsorption

 

Die Malabsorption wird durch organspezifische Ursachen ausgelöst. Im Grundsatz wird jede Ursache dazu führen, dass die Darmwand verdickt ist und durch den vergrößerten Weg die Resorption der Nährstoffe erschwert ist.

 

Die Ursachen der Mucosaschädendurch können erfolgen durch

  • Chemo-Therapie
  • Entzündungen
  • Geschwüre
  • Atrophie der Mucosa
  • Darmresektionen
  • Infektion
  • Befall mit pathogenen Bakterien

 

Die Auswirkungen der Malabsorption sind die gestörte Passage der gespaltene Nährstoffe durch die Darmwand, ein daraus folgender erhöhter osmotischer Druck im Darmlumen und die folgende Diarrhoe. Die Diarrhoe führt zur erhöhten Passagezeit der Nährstoffe durch das Dünndarmlumen. Die kürzere Zeit bedingt eine deutlich verkürzte Zeit für die Resorption. Die unvollständige Resorption führt langfristig zur Mangelernährung an Energie, Eiweiß und Vitaminen/ Mineralstoffen. 


Risiken: 
Mangelernährung, Wundheilungsstörung, bakterielle Translokation, verschlechtertes Immunsystem, Verlust an Muskelmasse, Ödem 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.