Schluckstörung

Index


Symptome einer Schluckstörung


Ein häufiges Verschlucken deutet auf eine Schluckstörung hin. Es kann sein, dass die Nahrung im Hals stecken bleibt oder das Nahrungsreste für einen längeren Zeitraum im Mundraum verbleiben, ohne das sie runtergeschluckt werden. Falls Speichel oder Getränke im Mundraum verbleiben, können diese aus dem Mund fließen, was auf eine Schluckstörung hinweist. Nach der Nahrungsaufnahme oder dem Trinken hustet der Betroffene und räuspert sich. Die Stimme ist häufig rau und klingt belegt. Dadurch, dass kleinste Nahrungsteile oder etwas Flüssigkeit in den oberen Teil der Lunge gelangt, reagiert der Körper mit latent erhöhter Temperatur auf die auftretenden Infekte. 

Als unspezifische Anzeichen gelten:  

  • latent erhöhte Temperatur, Lungenentzündung 
  • Bronchiale Infekte/Verschleimung
  • Schmerzen beim Schlucken / Kloßgefühl
  • Schmerzen hinter dem Brustbein
  • Nahrungsverweigerung
  • Gewichtsverlust
  • Exsikkose

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.