Gicht, Hyperurikämie

Index

 

 

Lebensmittel bei Gicht

Die tägliche Ernährung sollte auf den 10 Regeln der DGE basieren. Nachfolgend aufgeführte Lebensmittel sollten bevorzugt bzw. gemieden werden.

Geeignet 

Wasser, Tee, Kaffee, fettreduzierte Milchprodukte, Joghurt, Margarine, Fleischzufuhr minimieren (2-3 x pro Woche), alle Getreideprodukte, alle Gemüse (außer unten genannte), alle Früchte, Nüsse in kleinen Mengen, Zucker in geringen Mengen, Würzen der Speisen mit Kräutern und Gewürzen, Salz sparsam verwenden.

Zu meiden

Innereien, Fleischextrakt, Hering, Makrele, Pute, Huhn, Lamm-, Kalb-, Schweinefleisch, Erbsen, Bohnen, Linsen, Spinat, Soja, Brokkoli, Kakao- und Schokoladengetränke, Sonnenblumenkerne, Mohn, Hefe, Alkohol
– Auflistung ist unvollständig –

Damit Sie den täglichen Eiweißbedarf erreichen, sollten Sie auf die biologische Wertigkeit achten.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.