Energie

Index

Energiebedarf

 

Energie

 

Bei ausgewachsenen Erwachsenen sollte die Flüssigkeits- und Energiebilanz im ausgeglichenen Verhältnis sein, d.h. es wird so viel aufgenommen wie benötigt wird. Bei Disbalancen entstehen die bekannten Probleme (Mangelernährung, Adipositas, Exikose usw.).

 

Die Energie für unseren Körper wird durch die Nahrungsbestandteile Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate und "Alkohol" bereitgestellt. Dabei setzt sich der tägliche Energiebedarf aus dem Grundumsatz + Leistungsumsatz zusammen. Alle Berechungen zur Energie sind Richtwerte, da für eine exakte Bestimmung komplexe technische Anlagen notwendig sind. 

 

Ihren täglichen Energiebedarf können Sie beim persönlichen Ernährungscheck berechnen lassen. 

 

Wird zu viel Energie aufgenommen, speichert unser Körper dies für schlechte Zeiten und legt Fettdepots an (dieser Regelmechanismus kommt noch aus der Steinzeit). Wird zu wenig Energie aufgenommen, nutzt unser Körper die Fettdepots zur Energiebereitstellung. Wenn die Depots aufgebraucht sind und weiterhin mehr Energie benötigt wird als durch Nahrung bereit gestellt wird, werden die Organe verstoffwechselt. Dabei wird eine Rangfolge für die Organe eingehalten, vom unwichtigsten (Muskulatur) zum wichtigsten (Herz, Gehirn).

 


 

 

Körperzusammensetzung 

 

Werden Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate und Wasser täglich aufgenommen, dann setzt sich unser Körper auch aus diesen zusammen. Diese chemische Analyse wird nachfolgend am Beispiel eines 65 kg schweren Mannes dargestellt.

 

Komponente

absolut (kg

relativ (%)

Wasser

40

62

Mineralien

4

6

Eiweiße

11

17

Fette

9

14

Kohlenhydrate

 1

 1

 

 


 

 

Grundumsatz

 

Der Grundumsatz stellt die Menge an Energie dar, die der Körper braucht um seine Organfunktion aufrecht zu erhalten. Es ist die Energiemenge, die ein leicht bekleideter Mensch pro Tag verbraucht, wenn er im Bett liegt. Er wird von den Faktoren Alter, Geschlecht, Körpermasse, genetische Disposition usw. beeinflusst. Mit dem Alter nimmt der Grundumsatz ab. Dabei haben die Organe einen unterschiedlich hohen Anteil.

 

Organ

Anteil % am Grundumsatz

Leber

25

Gehirn

25

Muskeln

18

Niere

10

Herz

6

Rest

17

 

 

Faustformel Berechung Energiebedarf:
Grundumsatz = 1.500 kcal pro Tag oder 24 kcal pro kg Körpergewicht pro Tag


Ausnahmen

- Erhöht in der Schwangerschaft, Stillzeit, Sportler, Schilddrüsenüberfunktion, speziellen Tumorerkrankungen 
- Verringert im Schlaf (ca. 7%), höhere Umgebungstemperatur, Fasten (ca. 20 %) 


 

 

Aktivitätsfaktoren 
 

Der Leistungsumsatz ist die Menge an Energie, die durch körperliche Aktivität (Berufsleben, Freizeit und Stoffwechselleistungen) zusätzlich benötigt wird. Den größten Anteil am Leistungsumsatz hat die Muskelarbeit, die über den Tag verteilt geleistet wird. Den Mehrbedarf durch Sport (1 h, 2-3 mal pro Woche) ist auf den ganzen Tag bezogen geringer einzuschätzen als der Mehrbedarf durch aktive Lebensweise mit viel Bewegung (die tägliche Schrittzahl erhöhen).

Dabei ist zu beachten, dass als Ausgleich zur täglichen Arbeit 30 min. Bewegung an der frischen Luft grundsätzlich zu empfehlen sind. Dabei geht der Leistungsumsatz als ein Multiplikator in die Berechung des Gesamtenergiebedarfs ein.


Faktor

Lebenssituation

1,3

Leichte körperliche Betätigung
(Büro, Kraftfahrer, Schüler, Fließbandarbeit) normale Freizeitaktivität

1,5

Mittelschwere körperliche Betätigung
(Haushaltsführung, Krankenpflege, Tischler, Lagerarbeiter) normale Freizeitaktivität

1,7

Schwere körperlich Betätigung
(Maurer, landwirtschaftliche Arbeit, Leistungssport)
oder sehr aktive Freizeit wie z.B. Krankenpflege

2

Schwerste körperliche Tätigkeit
(Stahlarbeiter, Hochleistungssportler)
oder sehr aktive Freizeit wie z.B. Maurer


Der Energiebedarf sollte immer aus den normalen BMI bezogen werden. Dabei ist eine moderate Energie-/ Flüssigkeitsberechung zu verwenden.

 


 

 

Gesamtenergiebedarf 

 

Gesamtenergiebedarf = Grundbedarf  x  Aktivitätsfaktor

Beispielrechnung: Mann, 60 kg, Büroarbeiter

Gesamtenergiebedarf = (60 kg  x  24 kcal)  x  1,3 = 1.872 kcal pro Tag

 

>> Als Faustformel gilt, 30-35 kcal pro kg Körpergewicht pro Tag

In bestimmten Lebenssituationen ist der Energiebedarf erhöht (Krankheiten: Tumore, Dekubitus, Operationen usw). Die Energie bezieht unser Körper aus den Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen. Der Alkohol wird für eine ausgewogene Ernährung nicht unbedingt benötigt, liefert aber 7 kcal pro Gramm, d.h. eine Flasche Bier liefert ca. 200 kcal Energie.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.