Krebs

Index

 

 

Prävention von Krebs - Lebensstil


Die in der Öffentlichkeit gebildete Meinung, dass Lebensmittelzusatzstoffe ein Auslöser für die Tumorentstehung sind, kann fachlich nicht untermauert werden.

Richtig ist, dass durch falsche Lagerung, falsche Zubereitung/ Verzehrgewohnheiten, sowie verdorbene Nahrungsmittel, die toxischen Stoffe entstehen können.

Richtig ist, dass der ausreichende Verzehr von bestimmten Lebensmitteln eine deutliche Verringerung des Krebsrisikos darstellt 
Richtig ist ebenfalls, dass die Anpassung des Lebensstils (Nikotin, Alkohol, Bewegung) einen Einfluss auf das Erkrankungsrisiko hat.

Der Körper

- Normaler BMI: Erwachsene 18,5 – 25 
- Übergewicht (BMI > 30) bzw. Untergewicht (BMI < 18,5) sollten vermieden werden und bei Bedarf eine Anpassung erfolgen.
- Starke Gewichtsabnahmen vermeiden.

Bewegung

Ausreichende tägliche Bewegung an der frischen Luft (30 min pro Tag) als Ausgleich zur Berufstätigkeit. "Wer rastet, der rostet".

Lebensstil

- Tabakkonsum einstellen
- Aktive Lebensmittelauswahl: mehr Zeit nehmen beim Einkauf, der Zubereitung und dem Verzehr
- Wechseln des Supermarktes, in dem Lebensmittel eingekauft werden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.